header

Old Time Radio - Die Seite für Sammler und Liebhaber alter Radiogeräte
 · Firmengeschichte(n)
 · Logos
 · Fernseher
 · Mikrofone
 · Plattenspieler
 · Abtastsysteme
 · Radios
 · Kofferempfänger
 · Tonband- und
 · Kassettengeräte

 · Magnetbandköpfe
 · UKW-Vorsetzer
 · Verstärker
 · TGL´s
 · RGW-Standards
 · Bauelemente
 · nach Werkstandards

 · Bauelemente
 · ohne Standards
 · Ostdeutsche
 · Rundfunksender

 · Ostdeutsche
 · Fernsehsender

 · Senderlogos
 · Deutsches Reich
 · DDR
 · BRD
 · Sammeln, aber wie?
 · Ein altes Radio betreiben?
 · Restaurieren
 · Kondensatoren
 · austauschen?
 · Schone Dein
 · Rundfunkgerät!

 · Bestimmung
 · des Baujahres

 · Gemeinschaftsem-
 · pfänger 1933 - 1945

 · DDR-Handy
 · Magnetbandköpfe
 · Tonabnehmer
 · TV-Normen
 · Wellenlängen und
 · Frequenzen

 · Schellack-Platten-Story
 · Tefi-Story
 · Antennen
 · Bücher, Literatur
 · Diverses
 · Lautsprecher
 · und Kopfhörer

 · Mikrofone
 · Militärische Geräte
 · Radio- und TV-Bauteile
 · Röhren
 · Rundfunkempfänger
 · Stromversorgung
 · Telefone
 · Tonspeichergeräte
 · Abtastsysteme (Nadel)
 · Tonträger
 · TV, Fernseh-Empfänger
 · Verstärker
 · Werkstattbedarf
 · Zubehör und
 · Vorsatzgeräte
 · Sammler
 · Museen
 · Handel
 · Linkangebot


 
NF-Verstärker VEB Ultraschalltechnik Halle
Tragbare ekektroakustische Anlage    TELA 74
Hersteller:   VEB Ultraschalltechnik Halle

Baujahr: 1974 ???
B x H x T (mm): 610 x 245 x 440
Gewicht (kg): 38,5
Gerätenummer: 83030
Originalpreis: unbekannt
Sammlerpreis: 250,00 €
Spannungsversorgung: Netz: 220 V ~ / Batterie: 24 V = / 12 V =
Gehäuse: Metall
Transistoren: volltransistorisiert
Lautsprecher: intern: 123 M, extern: 100 V-Technik
Empfangsprinzip: Superhet
Wellenbereiche: LW, MW, KW, UKW
Vorhandenes Zubehör: Mikrofon DM 622
Vorhandene Originalunterlagen: Bedienungsanleitung (auf Rückwand aufgedruckt)
Die TELA 74 wurde vorwiegend für den mobilen militärischen Einsatz zur "Feldbeschallung" hergestellt. Die "Tragbare elektroakustische Anlage" beinhaltet ein Rundfunkteil RK-5a, zwei Verstärker LV-50 A, eine Netzkassette NK-1/24, einen NF-Abhörverstärker und einen Vorverstärker Typ 33.03.71.15. Die Verstärker haben eine Ausgangsleistung von 2 x 50 W (bei Netzbetrieb und bzw. 24-V-Betrieb) bzw. 2 x 25 W (bei 12-V-Betrieb). Ein passendes Mikrofon "DM 622" gehört dazu, es ist hinter der rechten Klappe zugänglich. Neben dem Außen-Mikrofoneingang besteht noch die Möglichkeit zum Anschluss eines Kommandomikrofones (Hör- /Sprechgarnitur), eines Plattenspielers, eines Tonbandgerätes sowie eines "durchschleifbaren" Signales (Ein-/Ausgang) für das Zusammenschalten mit anderen Anlagen. Wie bei ELA´s üblich können die einzelnen Tonquellen "hart" umgeschalten werden. Eine Möglichkeit zum mischen der Eingänge gibt es also nicht. Die angeschlossenen Tonquellen können, unabhängig von der laufenden Übertragung, einzeln über die Hör- /Sprechgarnitur (mit "Kommandomikrofon") oder über einen Abhörlautsprecher zu Kontroll- und Regiezwecken abgehört werden. Zum "Einpegeln" und zu Überprüfungszwecken kann auf den Leitungseingang ein interner Tongenerator (1 kHz) geschalten werden.
Vorhandene elektronische Unterlagen: Dienstvorschrift der NVA: A 030/1/003 von 1977
Dieses Gerät im Rmorg
Zurück  Zurück zur Übersicht Militärische Geräte
Zurück  Zurück zur Übersicht Verstärker
Zurück  Zurück zur Übersicht Rundfunkempfänger
Weitere Militärische Geräte meiner Sammlung  
Weitere Verstärker meiner Sammlung  
Weitere Rundfunkempfänger meiner Sammlung  
Letzte Änderung dieser Seite: 06.05.2017