header

Old Time Radio - Die Seite für Sammler und Liebhaber alter Radiogeräte
 · Firmengeschichte(n)
 · Logos
 · Fernseher
 · Mikrofone
 · Plattenspieler
 · Abtastsysteme
 · Radios
 · Kofferempfänger
 · Tonband- und
 · Kassettengeräte

 · Magnetbandköpfe
 · UKW-Vorsetzer
 · Verstärker
 · TGL´s
 · RGW-Standards
 · Bauelemente
 · nach Werkstandards

 · Bauelemente
 · ohne Standards
 · Ostdeutsche
 · Rundfunksender

 · Ostdeutsche
 · Fernsehsender

 · Senderlogos
 · Deutsches Reich
 · DDR
 · BRD
 · Sammeln, aber wie?
 · Ein altes Radio betreiben?
 · Restaurieren
 · Kondensatoren
 · austauschen?
 · Schone Dein
 · Rundfunkgerät!

 · Bestimmung
 · des Baujahres

 · Gemeinschaftsem-
 · pfänger 1933 - 1945

 · DDR-Handy
 · Magnetbandköpfe
 · Tonabnehmer
 · TV-Normen
 · Wellenlängen und
 · Frequenzen

 · Schellack-Platten-Story
 · Tefi-Story
 · Antennen
 · Bücher, Literatur
 · Diverses
 · Lautsprecher
 · und Kopfhörer

 · Mikrofone
 · Militärische Geräte
 · Radio- und TV-Bauteile
 · Röhren
 · Rundfunkempfänger
 · Stromversorgung
 · Telefone
 · Tonspeichergeräte
 · Abtastsysteme (Nadel)
 · Tonträger
 · TV, Fernseh-Empfänger
 · Verstärker
 · Werkstattbedarf
 · Zubehör und
 · Vorsatzgeräte
 · Sammler
 · Museen
 · Handel
 · Linkangebot


Radio TELEFUNKEN Gesellschaft für drahtlose Telegraphie m.b.H.
Telefunken-Super     D 760 WK
Hersteller:   TELEFUNKEN Gesellschaft für drahtlose Telegraphie m.b.H.

Baujahr: 1940
B x H x T (mm): 680 x 430 x 302
Gewicht (kg): 19,5
Gerätenummer: g14954t
Originalpreis: 368,00 RM
Spannungsversorgung: 110, 125, 150, 220, 240 V ~
Gehäuse: Holz
Röhren: AZ 12, EBF 11, ECH 11, EF 11, EL 84, EM 11
Lautsprecher: 1 x elektrodynamisch
Empfangsprinzip: Superhet
Anzahl Kreise: 7 AM
Wellenbereiche: LW (715 ... 2500 m), MW (187 ... 580 m), KW (16,5 ... 51 m), Drahtfunk
ZF: 468 kHz
Das Gerät lies sich wahlweise als Rundfunkempfänger oder als Drahtfunkempfänger verwenden.

Es befindet sich folgende Aufschrift auf der Rückwand:
"Zur Beachtung! Dieses Gerät darf nur für Hörrundfunk-Empfang, Hochfrequenz-Draht-Hörrundfunkempfang, einschl. Empfang von E.W.-Rundfunk, Draht-Hörrundfunkendverstärkung beim einzelnen Teilnehmer, nichtsynchronisierte Schallplattenwiedergabe, Mikrophon-Lautsprecher-Übertragung, Hörrundfunkempfangs-Verstärkung, nichtsynchronisiertes Schneiden von Tonfolien (ohne Vervielfältigung) benutzt werden."

Eine Besonderheit sind die 7 Kurzwahl-Sendertasten.
Das Gerät wurde schon oft repariert, es befinden sich einige RFT-Bauteile darin. So wurde beispielsweise die Endverstärkerröhre durch eine "EL 86", mit Adapter, ersetzt (ursprünglich "EL 12"). Die fehlenden Kurzwahlschalter auf den Fotos konnten zwischenzeitlich original ersetzt werden.

Vorhandene elektronische Unterlagen: Erkärung und Gebrauchsanleitung, Schaltung, Abgleichhinweise
Dieses Gerät im Rmorg
Schaltplan zu diesem Modell
Zurück Zurück zur Übersicht Weitere Rundfunkempfänger meiner Sammlung   Letzte Änderung dieser Seite: 14.08.2016