header

Old Time Radio - Die Seite für Sammler und Liebhaber alter Radiogeräte
 · Firmengeschichte(n)
 · Logos
 · Fernseher
 · Mikrofone
 · Plattenspieler
 · Abtastsysteme
 · Radios
 · Kofferempfänger
 · Tonband- und
 · Kassettengeräte

 · Magnetbandköpfe
 · UKW-Vorsetzer
 · Verstärker
 · TGL´s
 · RGW-Standards
 · Bauelemente
 · nach Werkstandards

 · Bauelemente
 · ohne Standards
 · Ostdeutsche
 · Rundfunksender

 · Ostdeutsche
 · Fernsehsender

 · Senderlogos
 · Deutsches Reich
 · DDR
 · BRD
 · Sammeln, aber wie?
 · Ein altes Radio betreiben?
 · Restaurieren
 · Kondensatoren
 · austauschen?
 · Schone Dein
 · Rundfunkgerät!

 · Bestimmung
 · des Baujahres

 · Gemeinschaftsem-
 · pfänger 1933 - 1945

 · DDR-Handy
 · Magnetbandköpfe
 · Tonabnehmer
 · TV-Normen
 · Wellenlängen und
 · Frequenzen

 · Schellack-Platten-Story
 · Tefi-Story
 · Antennen
 · Bücher, Literatur
 · Diverses
 · Lautsprecher
 · und Kopfhörer

 · Mikrofone
 · Militärische Geräte
 · Radio- und TV-Bauteile
 · Röhren
 · Rundfunkempfänger
 · Stromversorgung
 · Telefone
 · Tonspeichergeräte
 · Abtastsysteme (Nadel)
 · Tonträger
 · TV, Fernseh-Empfänger
 · Verstärker
 · Werkstattbedarf
 · Zubehör und
 · Vorsatzgeräte
 · Sammler
 · Museen
 · Handel
 · Linkangebot


Radio VEB Funkwerk Dresden
Dominante     W 101
Hersteller:   VEB Funkwerk Dresden

Baujahr: 1959
B x H x T (mm): 670 x 410 x 280
Gewicht (kg): 16,0
Gerätenummer: 19077
Originalpreis: 625,00 DM
Spannungsversorgung: Netz 110, 127, 220, 240 V ~
Gehäuse: Holz
Röhren: 8: ECC 85, ECH 81, 2 x EF 89, EM 80, EABC 80, EL 84, EZ 80
Lautsprecher: 3: L 2857 PBO, 2 x MH 100/12/1,5
Empfangsprinzip: Superhet
Anzahl Kreise: AM: 8, FM: 12
Wellenbereiche: LW (145 ... 350 kHz), MW (515 ... 1620 kHz), KW (5,6 ... 17,3 MHz), UKW (87,5 ... 100 MHz)
ZF: AM: 453 kHz, FM: 10,7 MHz
Es handelt sich um einen Nachfolger der "Dominante W 2 F". Das Gerät hat 5 Klangregister und eine drehbare Ferritantenne.
Das Chassis trägt die Bezeichnung "Typ 1132". Ein 2. Ausgangsübertrager für die Hochtonlautsprecher sitzt außerhalb dieses Chassis unter der rechten HT-LS (von hinten gesehen).
Beim W 101 ist, im Gegensatz zum W 102, das Furnier an den Seiten durchläufig, es gibt keine zusätzlichen Holzleisten.
Als Standardbaugruppen sind ein UKW-Tuner und ein Ratiodetektor eingebaut.
Vorhandene elektronische Unterlagen: Schaltung, Abgleichunterlagen.
Dieses Gerät im Rmorg
Schaltplan zu diesem Modell
Zurück  Zurück zur Übersicht Weitere Rundfunkempfänger meiner Sammlung   Letzte Änderung dieser Seite: 07.01.2014