header

Old Time Radio - Die Seite für Sammler und Liebhaber alter Radiogeräte
 · Firmengeschichte(n)
 · Logos
 · Fernseher
 · Mikrofone
 · Plattenspieler
 · Abtastsysteme
 · Radios
 · Tonband- und
 · Kassettengeräte

 · Magnetbandköpfe
 · UKW-Vorsetzer
 · Verstärker
 · TGL´s
 · RGW-Standards
 · Bauelemente
 · nach Werkstandards

 · Bauelemente
 · ohne Standards
 · Ostdeutsche
 · Rundfunksender

 · Ostdeutsche
 · Fernsehsender

 · Senderlogos
 · Deutsches Reich
 · DDR
 · BRD
 · Sammeln, aber wie?
 · Ein altes Radio betreiben?
 · Restaurieren
 · Kondensatoren
 · austauschen?
 · Schone Dein
 · Rundfunkgerät!

 · Bestimmung
 · des Baujahres

 · Gemeinschaftsem-
 · pfänger 1933 - 1945

 · DDR-Handy
 · Magnetbandköpfe
 · Tonabnehmer
 · TV-Normen
 · Wellenlängen und
 · Frequenzen

 · Schellack-Platten-Story
 · Tefi-Story
 · Antennen
 · Bücher, Literatur
 · Diverses
 · Lautsprecher
 · und Kopfhörer

 · Mikrofone
 · Militärische Geräte
 · Radio- und TV-Bauteile
 · Röhren
 · Rundfunkempfänger
 · Stromversorgung
 · Telefone
 · Tonspeichergeräte
 · Abtastsysteme (Nadel)
 · Tonträger
 · TV, Fernseh-Empfänger
 · Verstärker
 · Werkstattbedarf
 · Zubehör und
 · Vorsatzgeräte
 · Sammler
 · Museen
 · Handel
 · Linkangebot


 

Firmengeschichte

? - ? - VEB Kombinat Musikinstrumente Markneukirchen / Klingenthal

Das Kombinat war dem Ministerium für Bezirksgeleitete Industrie unterstellt. Zur Bezirksgeleiteten Industrie gehörten die Betriebe der Konsumgüterproduktion außerhalb der Nahrungs- und Genussmittelerzeugung.

Zu diesem Kombinat gehörten die Betriebe:

1953 - 1990 ? - VEB Blechblas- und Signalinstrumentenfabrik Markneukirchen

Im VEB Blechblas- & Signalinstrumentenfabrik wurden 1953 die großen Metallblasinstrumentenhersteller in der DDR zusammengefasst. Die Instrumente wurden mit B&S signiert und in Markneukirchen produziert.
In den 60er Jahren wurden aber auch unter der Marke "Weltklang" Verstärkeranlagen und Tonsäulen hergestellt. Z.B "VA 1", "MV 2"

Logo der Marke WeltklangQuelle: [4]

Nach der Wende wurde der VEB B&S in Vogtländische Musikinstrumentenfabrik (VMI) umbenannt und von der Treuhand an die TA Musik-Gruppe, einem Mitglied der Mittelstands-Holding TA Triumph Adler AG, verkauft.

1949 - 1990 ? - VEB Klingenthaler Harmonikawerke (KHW)

Die VEB Klingenthaler Harmonikawerke wurden am 1. Januar 1949 durch die Zusammenfassung mehrerer privater Unternehmen gegründet.

1964 erfolgte die Eingliederung des VEB Vermona in die Klingenthaler Harmonikawerke.

Unter der Marke "Weltmeister" wurden nicht nur Musikinstrumente hergestellt sondern auch z.B. auch der Verstärker "MV 3".

Logo der Marke Weltmeister   1971, Quelle: [195]

1972 wurden weitere 17 Betriebe mit staatlicher Beteiligung in volkseigene umgewandelt und dem VEB Klingenthaler Harmonikawerke angegliedert. Die Fertigung und Entwicklung der elektronischen Klangerzeuger und Effektgeräte erfolgte im Werk Schöneck, in dem das VERMONA-Logo erstmals 1972 auf der Orgel ET-6 auftauchte. Unter der Marke "VERMONA" wurden z.B die "Regent"-Verstärker und -Anlagen hergestellt.

Logo Vermona       
Logo Vermona
1986, Quelle: [10] Vermona logo.jpg        1989, Quelle: [194]

1990 wurden aus den Klingenthaler Harmonikawerken wieder zahlreiche selbständige Unternehmen, wie zum Beispiel die HDB electronic GmbH, die die Marke Vermona weiter führt.

1964 - 1968 - PGH Melodie

Gegründet als Zusammenschluss kleinerer Betriebe für Musikinstrumente in Klingenthal.
Neben Musikinstrumenten wurden auch elektronische Komponenten hergestellt (Verstärker, eletronische Musikinstrumente, Messtechnik).

1968 Umbenennung in PGH Simeto.

1968 - ca. 1972 - PGH Simeto

1968 PGH Simeto (Signal-, Mess- und Tongeräte).
Ca. 1972 Verstaatlichung und Übernahme in VEB Klingenthaler Harmonikawerke, Branche Orchesterelektronik Betriebsteil 10. Dieser hatte1985 über 3000 Beschäftigte.
Es wurden unter Anderem Messgeräte hergestellt.

1990 erfolgte die Übernahme durch die Treuhand. Der Betriebsteil wurde durch diese aufgelöst und zergliedert. Es entstand die Simeto Klingenthal GmbH.

Quellen: [4], [10]


Zurück Zurück zur Übersicht

Letzte Änderung dieser Seite: 12.04.2015