header

Old Time Radio - Die Seite für Sammler und Liebhaber alter Radiogeräte
 · Firmengeschichte(n)
 · Logos
 · Fernseher
 · Mikrofone
 · Plattenspieler
 · Abtastsysteme
 · Radios
 · Kofferempfänger
 · Tonband- und
 · Kassettengeräte

 · Magnetbandköpfe
 · UKW-Vorsetzer
 · Verstärker
 · TGL´s
 · RGW-Standards
 · Bauelemente
 · nach Werkstandards

 · Bauelemente
 · ohne Standards
 · Ostdeutsche
 · Rundfunksender

 · Ostdeutsche
 · Fernsehsender

 · Senderlogos
 · Deutsches Reich
 · DDR
 · BRD
 · Sammeln, aber wie?
 · Ein altes Radio betreiben?
 · Restaurieren
 · Kondensatoren
 · austauschen?
 · Schone Dein
 · Rundfunkgerät!

 · Bestimmung
 · des Baujahres

 · Gemeinschaftsem-
 · pfänger 1933 - 1945

 · DDR-Handy
 · Magnetbandköpfe
 · Tonabnehmer
 · TV-Normen
 · Wellenlängen und
 · Frequenzen

 · Schellack-Platten-Story
 · Tefi-Story
 · Antennen
 · Bücher, Literatur
 · Diverses
 · Lautsprecher
 · und Kopfhörer

 · Mikrofone
 · Militärische Geräte
 · Radio- und TV-Bauteile
 · Röhren
 · Rundfunkempfänger
 · Stromversorgung
 · Telefone
 · Tonspeichergeräte
 · Abtastsysteme (Nadel)
 · Tonträger
 · TV, Fernseh-Empfänger
 · Verstärker
 · Werkstattbedarf
 · Zubehör und
 · Vorsatzgeräte
 · Sammler
 · Museen
 · Handel
 · Linkangebot


Programm "Radio DDR - Sender Leipzig Messewelle"

Am 13.03.1971 wurde die "Messewelle Leipzig" erstmalig ausgestrahlt.


Quelle: [55] CDS310    

Sie sollte ein "Kundendienstprogramm aus Leipzig für Messegäste und Gastgeber" sein und war auf leichte Unterhaltung und Information orientiert, die auch auf die Hörgewohnheiten ausländischer, insbesondere westlicher Messebesucher abgestimmt waren.

Beliebt waren Sendungen, die von den Kabarettmitgliedern der "Akademixer" gestaltet wurden und Sendungen in sächsischer Mundart (z.B. "Pätzold drei mal bläken").

Die Messewelle sendete vor, während und nach den zweimal jährlich stattfindenden internationalen Messen in Leipzig im März und September anfangs von 7:00 bis 19:00 Uhr, in späteren Jahren 5:00 bis 20:00 Uhr.

Gesendet wurde auf UKW und auf Mittelwelle.

Auf UKW wurde ab 13.03.1971 vom Sender Leipzig-Wiederau zuerst auf 89,3 MHz in Mono gesendet. Mitte/Ende der 1970er Jahre erfolgte ein Frequenzumzug auf 98,5 MHz, jetzt in Stereo. Nach einem Wellentausch ein weiterer Umzug auf die Frequenz 93,9 MHz.

Zusätzlich wurde die Messewelle (zum Teil nur stundenweise) noch von den Sendern Brocken (94,6 MHz), Dequede (94,9 MHz) und Halle-Petersberg (100,4 ? MHz) abgestrahlt.

Auf MW wurde von 1971 - März 1975 auf 557 kHz, November 1975 - 1978 auf 528 kHz und ab 1979 auf 729 kHz ausschließlich vom Sender Leipzig-Wiederau gesendet.


Quelle: [54] Quelle: [56] Artikel über die "Messewelle": Nordtor des (alten) Leipziger Messegeländes
Quelle: [53] 11/1984

   Quelle: Alte Postkarte


Letzte Änderung dieser Seite: 22.01.2016