header

Old Time Radio - Die Seite für Sammler und Liebhaber alter Radiogeräte
 · Firmengeschichte(n)
 · Logos
 · Fernseher
 · Mikrofone
 · Plattenspieler
 · Abtastsysteme
 · Radios
 · Kofferempfänger
 · Tonband- und
 · Kassettengeräte

 · Magnetbandköpfe
 · UKW-Vorsetzer
 · Verstärker
 · TGL´s
 · RGW-Standards
 · Bauelemente
 · nach Werkstandards

 · Bauelemente
 · ohne Standards
 · Ostdeutsche
 · Rundfunksender

 · Ostdeutsche
 · Fernsehsender

 · Senderlogos
 · Deutsches Reich
 · DDR
 · BRD
 · Sammeln, aber wie?
 · Ein altes Radio betreiben?
 · Restaurieren
 · Kondensatoren
 · austauschen?
 · Schone Dein
 · Rundfunkgerät!

 · Bestimmung
 · des Baujahres

 · Gemeinschaftsem-
 · pfänger 1933 - 1945

 · DDR-Handy
 · Magnetbandköpfe
 · Tonabnehmer
 · TV-Normen
 · Wellenlängen und
 · Frequenzen

 · Schellack-Platten-Story
 · Tefi-Story
 · Antennen
 · Bücher, Literatur
 · Diverses
 · Lautsprecher
 · und Kopfhörer

 · Mikrofone
 · Militärische Geräte
 · Radio- und TV-Bauteile
 · Röhren
 · Rundfunkempfänger
 · Stromversorgung
 · Telefone
 · Tonspeichergeräte
 · Abtastsysteme (Nadel)
 · Tonträger
 · TV, Fernseh-Empfänger
 · Verstärker
 · Werkstattbedarf
 · Zubehör und
 · Vorsatzgeräte
 · Sammler
 · Museen
 · Handel
 · Linkangebot


 

Sender Dequede - Osterburg

Rundfunksender

Sendestation / Ort Zeit Band Frequenz Meter Programm Leistung Bemerkungen
Dequede
Osterburg
Fernsehturm
von ???
bis
01.08.1990
UKW 89,4 MHz   Radio DDR 1    
von ???
bis
30.04.1993 ???
UKW 91,7 MHz   Jugendradio DT 64   ab Dezember 1987 13:00 - 24:00 Uhr, ab 01.04.1990 ganztägig
von ???
bis
1990
UKW 91,7 MHz   Sender Schwerin   Regionalprogramm ab 10:00 Uhr (später ab 13:00 Uhr) stundenweise.
13.03.1971
1975
bis ???
UKW 94,9 MHz   Messewelle Leipzig   Während der Leipziger Frühjahrs- und Herbstmesse (März und September)
Mo. - Fr. 8:00 - 9:00 Uhr (später 6:00 - 10:00 Uhr), Sa. - So. von 6:00 bis 10:00 Uhr (später 6:00 bis 13:00).
von ???
bis
1990
  94,9 MHz   Sender Magdeburg   Außerhalb der Leipziger Frühjahrs- und Herbstmesse (März und September).
Regionalprogramm stundenweise.
01.01.1964
bis
06.1990
  94,9 MHz   Radio DDR 2   Außerhalb der Leipziger Frühjahrs- und Herbstmesse (März und September).
Außerhalb der Sendezeiten des Regionalprogrammes des "Senders Magdeburg".
25.10.1959
bis
1990 ???
UKW 96,5 MHz   Deutschlandsender    
von ???
bis
12.02.1990
UKW 96,9 MHz   Stimme der DDR    
von ???
bis
06.1990
UKW 98,9 MHz   Berliner Rundfunk    
von ???
bis
30.04.1993
UKW 101,0 MHz   Jugendradio DT 64   13:00 - 24:00 Uhr, ab Dezember 1987 4:00 - 24:00 Uhr, ab 01.04.1990 ganztägig

Fernsehsender

Sendestation / Ort Art Zeit Norm Band / Kanal Bild MHz Ton MHz Raster MHz Programm Leistung Bemerkungen
Dequede
Osterburg
Fernsehturm
Fernsehsender
Fernsehkanalumsetzer
(Fernsehfüllsender)
1959
bis min.
1975 (???)
CCIR VHF III / 12 224,25 229,75 5,5 DFF /
DDR 1
   
03.10.1969
bis ???
CCIR UHF IV / 31 551,25 556,75 5,5 DFF 2 /
DDR 2 /
DFF 2
500 kW  

Der 184,5 m hohe Fernsehturm Dequede wurde zwischen 1956 und 1959 als erster Fernsehturm aus Stahlbeton in der DDR gebaut. Grundsteinlegung war am 12.10.1956.

Die Sendetechnik wurde in den Turmkopf in der Höhe zwischen 101 bis 120 m in 5 Etagen eingebaut. Über dem Fundament mit Kellerräumen bis zur Geländehöhe ist der Turmumbau. In diesem befinden sich der Batterieraum, die Hochspannungsanlage, die Netzersatzanlage (Schiffsdiesel und Generator), die Niederspannungsanlage für das gesamte Objekt, die mechanische Werkstatt, die Garage, der Feuerwehrgeräteraum, die Verwaltungs- Sanitär- und Duschräume sowie ein Lager-und Kulturraum.

     Quelle: [134]

Auf dem Antennenträger waren UKW-, Fernseh- , Richtfunkantennen und eine Antenne für einen Fernsehkanalumsetzer (Fernsehfüllsender) in 144 m Höhe für die Fernsehversorgung von Seehausen.

Die Sendeanlagen waren folgendermaßen eingebaut:

  • In der 1. Etage die gesamte Betriebsüberwachung,
  • in der 2. Etage die Lüfteranlagen, Klimatisierung und Batterien,
  • in der 3. Etage die Richtfunkgeräte für Programmzubringer, Nachrichtenaustausch und Übertragung von Telefongesprächen sowie die Stromversorgung,
  • in der 4. Etage die UKW-Höhrrundfunksender und
  • in der 5. Etage zwei Fernsehsender.

Am 25.10.1959 begann der erste UKW- Sender mit seinem Betrieb.

In den weiteren Jahren folgten Fernsehsender, erstes und zweites Programm des DDR-Fernsehens, Modernisierung der UKW-Sender auf Stereoprogramm, die Fernsehsender wurden farbtüchtig gemacht.

1972 wurde die die Richtfunktechnik von Dequede nach Gartow erweitert. Damit war die technische Verbindung von der Intervision zur Eurovision geschaffen.

     Quelle: [135]

Jetziger Eigentümer ist die Deutsche Telekom.


Quelle: [134]

nach oben Seitenanfang Letzte Änderung dieser Seite: 15.01.2016