header

 · Firmengeschichte(n)
 · Logos
 · Fernseher
 · Mikrofone
 · Plattenspieler
 · Abtastsysteme
 · Radios
 · Kofferempfänger
 · Tonband- und
 · Kassettengeräte

 · Magnetbandköpfe
 · UKW-Vorsetzer
 · Verstärker
 · TGL´s
 · RGW-Standards
 · Bauelemente
 · nach Werkstandards

 · Bauelemente
 · ohne Standards
 · Ostdeutsche
 · Rundfunksender

 · Ostdeutsche
 · Fernsehsender

 · Senderlogos
 · Deutsches Reich
 · DDR
 · BRD
 · Sammeln, aber wie?
 · Ein altes Radio betreiben?
 · Restaurieren
 · Kondensatoren
 · austauschen?
 · Schone Dein
 · Rundfunkgerät!

 · Bestimmung
 · des Baujahres

 · Gemeinschaftsem-
 · pfänger 1933 - 1945

 · DDR-Handy
 · Magnetbandköpfe
 · Abtastsysteme
 · TV-Normen
 · Wellenlängen und
 · Frequenzen

 · Schellack-Platten-Story
 · Tefi-Story
 · Antennen
 · Bücher, Literatur
 · Diverses
 · Lautsprecher
 · und Kopfhörer

 · Mikrofone
 · Militärische Geräte
 · Radio- und TV-Bauteile
 · Röhren
 · Rundfunkempfänger
 · Stromversorgung
 · Telefone
 · Tonspeichergeräte
 · Abtastsysteme (Nadel)
 · Tonträger
 · TV, Fernseh-Empfänger
 · Verstärker
 · Werkstattbedarf
 · Zubehör und
 · Vorsatzgeräte






 

Sender Calau (Cottbus)

Rundfunksender

Sendestation / Ort Zeit Band Frequenz Meter Programm Leistung Bemerkungen
Calau
Cottbus
12.11.1985
bis
1990 ???
UKW 95,1 MHz   Berliner Rundfunk 1 kW
3 kW
 
09.1986
bis
01.08.1990
UKW 93,4 MHz 402,0 Radio DDR 1 3 kW  
03.02.1963
bis ???
UKW 98,6 MHz 402,0 Radio DDR 2 ?
Radio DDR 2
1 kW
10 kW
30 kW
Nachmittags auch unregelmäßig Programme aus Cottbus in Niedersorbischer Sprache. Zwischen 6:00 Uhr und 10:00 Uhr Regionalprogramm Cottbus
von ???
bis
1990
UKW 98,6 MHz   Sender Cottbus   Regionalprogramm stundenweise
01.10.1984
bis
12.02.1990
UKW 90,8 MHz   Stimme der DDR 1 kW
3 kW
 
09.1986
bis
30.04.1993
UKW 103,2 MHz   Jugendradio DT 64 10 kW 13:00 - 24:00 Uhr, ab Dezember 1987 4:00 - 24:00 Uhr, ab 01.04.1990 ganztägig

Fernsehsender

Sendestation / Ort Art Zeit Norm Band / Kanal Bild MHz Ton MHz Raster MHz Programm Leistung Bemerkungen
Calau
Cottbus
Fernsehsender 06.12.1958
bis
1990
CCIR VHF I / 04
62,25
67,75
5,5
DFF /
DDR 1 /
DFF 1
3 kW
30 kW
 
1987
bis ???
CCIR UHF V / 53
727,25
732,75
5,5
DDR 1   nicht sicher
06.12.1986
bis
1990
CCIR UHF IV / 23
487,25
492,75
5,5
DDR 2
2 kW
1000 kW
 



Anfang 1958 wurde im Ministerium für Post- und Fernmeldewesen der DDR der Beschluss gefasst einen Fernsehsender für den Bezirk Cottbus in Calau zu errichten.

Juni 1958 beginnen die Bauarbeiten für die Antennenfundamente. Ein ungenutzter, 80m hoher, Stahlgittermast aus Königs Wusterhausen wird nach Calau umgesetzt.

Eine, nicht mehr genutzte Baracke des Funkamtes Oranienburg wurde nach Calau Als Betriebsgebäude und Unterkunft umgesetzt.

Anfang Oktober 1958 begann die Montage des Senders. Mangels vorhandener Technik wurde der ehemalige RAFENA- Fernsehsender vom Sender Berlin-Müggelberge überholt, umgestimmt und in Calau wieder aufgestellt.

Anfang Dezember 1958 begann der Probebetrieb des Fernsehsenders.

Januar 1959 begann der offizielle Sendebetrieb auf Kanal 4.

Am 03.02.1963 begann der Sendebetrieb des ersten UKW-Senders.

Im Mai 1966 begann die Montage eines 30-kW-Tesla Fernsehsenders.

Am 15.12.1966 ging der Tesla-Sender offiziell in Betrieb. Er war bis 14.12.1987 im Betrieb.

1985 bis 1986 erfolgte der Bau eines neuen,122 m hohen, Stahlbetonmastes neben dem vorhandenen Stahlgittermast. Mit Antenne erreicht er nach Fertigstellung eine Höhe von 186 m.

April 1987 ging der neue Antennenmast mit den 2 DDR-Fernsehprogrammen in Betrieb.

Am 15. August 1989 wurde der Stahlgittermast abgerissen.

Interessanter Link (zusammengestellt von Wolfgang Lill): Funkturm Calau die Geschichte


Quelle: [4]


nach oben Seitenanfang

Letzte Änderung dieser Seite: 19.07.2021